You are currently viewing Immer mit der Ruhe

Immer mit der Ruhe

Kurz vor Weihnachten liegen bei vielen die Nerven blank – statt Besinnlichkeit macht sich Hektik breit. Denn die Adventszeit ist nur in der Theorie die „stille Zeit“. Für die meisten ist sie mit großem beruflichem und privatem Stress verbunden.

Keine Zeit für Entspannung und Besinnlichkeit
Privat sollen die vielen Weihnachtsvorbereitungen erledigt, Geschenke besorgt und die ein oder andere Veranstaltung besucht werden. Im Berufsleben steht für viele der Abschluss von wichtigen Projekten an – schließlich sind die Feiertage und Weihnachtsurlaube nicht mehr weit. Hektik und Stress lassen sich dann kaum vermeiden. Wen wundert es da noch, dass sich besonders vor Weihnachten viele überfordert fühlen und so gar keine Besinnlichkeit aufkommen will?

Hilfe aus der Kräutermedizin
Die gute Nachricht ist: Wer sich nach Ruhe und Entspannung sehnt, kann auf die Kraft der Natur zurückgreifen. Baldrian, Passionsblume und Hopfen helfen einerseits bei nervöser Unruhe, die sich tagsüber bemerkbar macht, und fördern andererseits das Ein- und Durchschlafen in der Nacht. Ob als Tee, Kapseln oder Dragees eingenommen – sie entspannen Körper und Geist auf natürliche Weise. Und auch Rosenwurz und Ginseng sind bewährte Mittel gegen Stress und Erschöpfungszustände.

Entspannung durch Homöopathie
Gerade, wenn es tagsüber turbulent zugeht, fällt es vielen Menschen schwer, abends abzuschalten. Darunter leidet oft auch die Schlafqualität. Gegen unruhigen Schlaf wird in der Homöopathie Belladonna (Tollkirsche) eingesetzt. Eine durch Schlaflosigkeit bedingte Erschöpfung behandeln Homöopathen dagegen mit Lycopus virginicus (Virginischer Wolfsfuß). Auch Avena sativa (Hafer) und Veratrum album (Weiße Nieswurz) werden gegen innere Unruhe und Stress eingesetzt, zumeist in der Potenz D12.
Sind die Beschwerden akut, ist eine stündliche Einnahme angezeigt, während die Globuli, Tropfen oder Tabletten bei weniger ausgeprägten Symptomen nur zwei- bis viermal täglich einzunehmen sind. Besonders beliebt bei der Behandlung von leichten seelischen Beschwerden sind sogenannte Komplexmittel, die mehrere wertvolle Substanzen in sich vereinen. Mit geballter Wirkstoffkraft helfen sie gegen stressbedingte Beschwerdebilder.

Bewegung und Entspannungstechniken
Eine altbewährte Methode, um Stress abzubauen, ist Bewegung an der frischen Luft. Denn erst durch körperliche Betätigung können die Stresshormone Adrenalin und Cortisol abgebaut und durch sogenannte Glückshormone (Endorphine und Serotonin) neutralisiert werden. Studien haben gezeigt, dass moderater Sport angstmindernd wirkt und die Stimmung hebt.
Daneben können Entspannungstechniken helfen. Eine wissenschaftlich fundierte Technik zur Stressreduktion ist die Progressive Muskelrelaxation (kurz: PMR). Dabei werden nacheinander bestimmte Muskelgruppen angespannt, die Spannung kurzgehalten und anschließend wieder gelöst. Durch dieses Vorgehen soll ein Zustand tiefer Entspannung im ganzen Körper erreicht werden.
Haben Sie Fragen zum Thema „Immer mit der Ruhe“? Gerne beraten wir Sie individuell in Ihrer Apotheke.